Gesundheit für Mutter und Kind - Unser Angebot

Beratung

Die Gesundheit von Müttern, Vätern oder Pflegenden leidet manchmal, weil ihnen die Arbeit für die Familie neben allen anderen Herausforderungen über den Kopf wächst. Dann können sie eine Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme in einer Mütter-/ Mutter-Kind- oder Vater-Kind-Klinik beantragen.
Vor allem, wenn Sie das erste Mal eine Kur machen wollen, gibt es im Vorfeld einige Fragen zu klären: Was genau ist eigentlich eine Kurmaßnahme? Ist eine Mutter-Kind-Kurmaßnahme das Richtige für mich? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen? Wie stelle ich einen Antrag? Welche ist die richtige Klinik? Was erwartet mich während der Kur? Wie sieht die Finanzierung aus?

Lassen Sie sich beraten!

Unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle des AWO Bezirksverbands Ober- und Mittelfranken e. V. helfen ratsuchenden Müttern, Vätern und Angehörige in Pflegeverantwortung. Sie bieten eine kostenfreie, fachkundige und zielführende Beratung sowie kompetente Unterstützung in allen Fragen rund um Mutter-Kind-/ Vater-Kind- oder Mütterkuren und Maßnahmen für Pflegende Angehörige sowie das Antragsverfahren.

Was wir in der Kurberatung für Sie tun:

Wir informieren Sie darüber, ob die Kurmaßnahme für Sie mit oder ohne Kind sinnvoll ist. Außerdem prüfen wir, welche Kliniken unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Bedürfnisse für Sie infrage kommen. Anschließend an die gemeinsame Auswahl der für Sie geeignetsten Klinik unterstützen wir Sie weiterhin noch bei der Kurvorbereitung.
Weiterhin stehen wir Ihnen auch im Falle einer Ablehnung der Kurmaßnahme durch Ihre Krankenkasse beratend und unterstützend zur Seite und begleiten Sie kompetent durch ein mögliches Widerspruchsverfahren.

Kuren

In unserer heutigen Gesellschaft sind speziell Mütter mit einer Vielzahl an Aufgaben und Rollenerwartungen (Erziehung – Haushalt – Beruf) konfrontiert und sind psychosozialen Belastungen besonders stark ausgesetzt. Oft entstehen durch diese speziellen mütterspezifischen Beanspruchungen in der Familie, in Kombination mit weiteren negativen Kontextfaktoren, Gesundheitsprobleme bei den betroffenen Müttern.

Angesichts dieser Bedeutung hat der Gesetzgeber im Sozialgesetzbuch Fünf mit den §§ 24 und 41 einen eigenen Zugang für Mütter (und auch Väter) in Erziehungsverantwortung zu stationären Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen über die gesetzlichen Krankenkassen geschaffen. Diese Maßnahmen dauern in der Regel drei Wochen und dienen der Förderung und Erhaltung der Gesundheit sowie der Beseitigung bzw. Verminderung von persönlichen Risikofaktoren.
Mütter mit Anspruch auf eine solche Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahme können diese entweder zusammen mit den eigenen Kindern in einer „Mutter-Kind-Kur“ verbringen, oder aber auch alleine im Rahmen einer sogenannten „Mütterkur“. Falls Ihre Kinder auch Beschwerden haben, können auch diese während der Maßnahme individuell behandelt werden.

Unsere zwei AWO Kurkliniken

Unsere zwei zertifizierten Kurkliniken in Zur Solequelle in Bad Windsheim sowie die Seenlandklinik Lindenhof in Gunzenhausen halten für Sie ein umfangreiches und vielfältiges Behandlungs- und Therapieangebot bereit, um Sie bei der Bewältigung Ihrer Beschwerden zu unterstützen. Abseits von Hektik und Stress liegen bestmögliche Bedingungen vor, um neue Kraft zu tanken und auch einmal „neue Wege“ auszuprobieren.

Erfahrungen

Statement vom Februar 2024 – AWO Seenlandklinik Lindenhof

Auftanken und neue Kräfte wecken: War im Januar zur Kur, kann es sehr empfehlen. Ich fühle mich entspannt, aufgeladen, entschleunigt und voller neuer Power, so soll es sein! Habe mich rundum sehr gut umsorgt und wohl gefühlt. Auch für die Kinder gab es tolle Aktivitäten und die Erzieherinnen haben sich gut um die Schützlinge gekümmert.
Das Haus liegt in unmittelbarer Waldlage. Besondere Angebote sind z.B. das Waldbaden, Kneipp, hauseigene Physiotherapie und die Gute Nacht Geschichte am Abend für die Kinder! Auch eine Visagistin besuchte uns bei der man einen Termin buchen konnte.
Man bekam viele positive Impulse z.B. bei der Glücksschule und Gruppenangeboten. Auch das Personal war immer Hilfsbereit und freundlich.
Auch wenn das Haus etwas älter ist, ist es dennoch gemütlich eingerichtet und war schön dekoriert. Die Zimmer sind warm, die Fenster neu. Nur durch die Eingangsschiebetüre pfiff manchmal der Wind ins Treppenhaus, was mich etwas an ein Schullandheim erinnerte.
Aufgetankt und erholt verlasse ich die Kur am Ende und bedanke mich beim ganzen Team für die tolle Zeit!

Statement vom März 2023 – AWO Klinik Zur Solequelle

„…(…)“Ich bin sehr zufrieden mit dem Haus, auch wenn es ein paar Kleinigkeiten gibt, die ich ansprechen werde. Die Zimmer sind sehr alt, aber sauber! Wir haben uns trotzdem wohl gefühlt! „…(…)“ Das Kinderland haben meine Mädchen (fast 5 und fast 2) gerne besucht! Meine Große hat schon Erfahrung mit Kindergarten und dadurch überhaupt keine Probleme. Meine Kleine hatte es etwas schwerer ohne vorherige Erfahrung, hat sich aber sehr schnell sehr gut an die Frauen im Kinderland gewöhnt! Sie ist auf dem Arm einer Erzieherin eingeschlafen und wurde dann auf eine Bettcheninsel mit anderen Kindern gelegt. Dafür braucht es unglaubliches Vertrauen, wie ich finde! „…(…)“Mit dem Sportangebot war ich zufrieden! Zur Entspannung war ich in der Therme nebenan. Einfach traumhaft. Das angebotene Stressmanagement war super klasse und ich finde es sehr schade, dass wir das nicht weiterführen zu können. „…(…)“Sehr schade fand ich, das keine Massagen oder Krankengymnastik angeboten werden. Damit habe ich mich aber abgefunden und das war dann auch okay für mich! Einen Hydrojet gibt es auch nicht und medizinische Bäder kann man leider auch nicht machen. Ist aber alles kein Drama für uns gewesen. Wir haben uns darauf eingelassen und sind sehr zufrieden gewesen. „…(…)“ Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich, es gab immer Rohkost, frisches Obst oder Salat zu jeder Mahlzeit. Sonntags gibt’s Eier zum Frühstück und Kuchen am Nachmittag. Das Rezeptheft haben wir uns direkt für zu Hause gekauft. „…(…)“ Die Mitarbeiter im Service, in der Hauswirtschaft und allen anderen Bereichen waren immer sehr freundlich und hilfsbereit! Gab’s mal was zu beanstanden wurde es sofort behoben! Der Hausmeister ist die gute Seele! Immer für einen Spaß zu haben und immer da, wenn man ihn braucht. „…(…)“ Die Abreise an einem Sonntag auch gar kein Problem. Ich danke Euch allen sehr für die angenehme Zeit, es war kurz aber erholsam! Bitte gebt das Danke an alle Mitarbeiter weiter. Ich würde Euch weiterempfehlen!“

Neuigkeiten

Eltern stärken heißt Familien stärken!

Müttergenesungswerk: Karin Baumüller-Söder übernimmt beim Besuch der AWO Seenlandklinik Lindenhof in Gunzenhausen die Schirmherrschaft über den Landesausschuss für Müttergenesung in Bayern und tritt damit als offizielle Unterstützerin für das Müttergenesungswerk in Erscheinung.

Der Datenreport des Müttergenesungswerkes zeigt: Ständiger Zeitdruck macht Mütter und Väter krank

Ständiger Zeitdruck macht krank! Über 90% der Mütter, die an einer Mütter- oder Mutter-Kind-Kur teilgenommen haben, leiden unter den psychischen Folgen: Erschöpfungszustände, Schlaf- u. Angststörungen und depressive Verstimmungen.