Kurberatung - Ihr Weg zur Kur

Ruhepausen um Kraft zu tanken – für viele Mütter und Väter bleibt dafür im Alltag kaum Zeit. Erschöpfung, Selbstzweifel, Stress, Schlafstörungen, häufig kranke Kinder und ständiger Zeitdruck sind nur einige Belastungen mit denen Mütter und Väter oft zu kämpfen haben. Nicht selten machen dann diese Belastungen krank – Mütter, Väter und oft auch ihre Kinder. Zwischen Familie, Beruf und Haushalt haben Eltern häufig nicht die Möglichkeit, sich um die eigenen gesundheitlichen Probleme zu kümmern.
In der Kurberatung erfahren Sie von den Mitarbeiter*innen der Beratungsstelle wie Sie zu einer Auszeit kommen können.

Für diese Situation gibt es ein spezielles Angebot: Stationäre Maßnahmen zur Vorsorge und Rehabilitation von Müttern mit oder ohne Kinder in unseren Kliniken unter dem Dachverband des Müttergenesungswerks.
Eine Kurmaßnahme in einer vom Müttergenesungswerk anerkannten Kurklinik ist deshalb etwas ganz Besonderes. Sie macht Frauen wieder stark und hilft dabei ihre Gesundheit langfristig zu erhalten.

Alle Fragen hierzu und rund um die Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme können Sie mit den Mitarbeiter*innen unserer Beratungsstelle besprechen. Diese bereiten außerdem den Kurantrag ausführlich mit Ihnen vor, beraten Sie zur geeigneten Klinik und wie Sie Ihr Wunsch- und Wahlrecht wahrnehmen können. Im Beratungsgespräch erfahren Sie alles Wissenswerte über den Ablauf und die Therapien sowie über die Unterbringung.
Die Erfahrungen unserer Mitarbeiter*innen zeigen, dass die Anträge über eine Beratungsstelle deutlich erfolgreicher sind und – wegen der intensiven Vorbereitung – auch die Kurmaßnahme selbst.

AWO Kurberatung

Bezirksverband Ober- und Mittelfranken e. V.
Vorsorge & Rehabilitation
Jeanette Pommer, Bettina Stange
Karl-Bröger-Str. 9/I
90459 Nürnberg
Telefon: 0911/4508-131
E-Mail: jeanette.pommer@awo-omf.de oder bettina.stange@awo-omf.de

 

Hier können Sie direkt Kontakt zu uns aufnehmen: